Erweiterung Gewerbezone Pfandersmatt

Aktueller Stand

Insgesamt 34 Personen und Organisationen haben zum Neubauprojekt mitgewirkt. Der Gemeinderat hat die Eingaben ausgewertet und das Ergebnis im Mitwirkungsbericht festgehalten. Die gesamten Unterlagen werden dem Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) zur Vorprüfung eingereicht. Das AGR beurteilt, ob das Projekt den gesetzlichen Vorgaben entspricht und allenfalls die Genehmigungsfähigkeit in Aussicht gestellt werden kann.

Im erhaltenen Vorprüfungsbericht wird die Genehmigungsfähigkeit grundsätzlich in Aussicht gestellt. Es sind jedoch noch detailliertere Nachweise bezüglich des gewählten Standortes zu erbringen, dies obwohl bereits vom Entwicklungsraum Thun und von der kantonalen Wirtschaftsförderung unterstützende Berichte vorliegen.

Unterdessen hat sich die Ausgangslage für die Gerber Champignons AG verändert. Innerhalb der Firmengruppe stehen in den Kantonen Aargau und Luzern zwei weitere Grundstücke zur Verfügung auf denen die Anlage ebenfalls realisiert werden könnte. Entsprechend prüft die Gerber Champignons AG, ob bei diesen ausserkantonalen Alternativen die Realisierung der Anlage allenfalls einfacher wäre. Da die Grundstücke in den Kantonen Aargau und Luzern bereits eingezont sind, könnte die Produktionshalle möglicherweise rascher realisiert werden. Die Weiterbearbeitung des Projektes in Seftigen wird daher bis auf weiteres unterbrochen. Zudem sind neue technische Erkenntnisse in der Champignonszucht vorhanden, welche allenfalls Anpassungen am aktuellen Produktionshallenprojekt in Seftigen notwendig machen würden.

Für die Gemeinde Seftigen steht nach wie vor der Erhalt des Firmenstandortes und damit der rund 70 Arbeitsplätze in der Region im Vordergrund, weshalb sich der Gemeinderat weiterhin für eine gute Lösung engagiert.

Planerlassverfahren Neubau Produktionswerk Gerber Champignons AG

Die beiden Firmen Champignons Gerber AG und Brönnimann Spezial-Tiefbau AG benötigen mehr Platz um Ihre Betriebe konkurrenzfähig und weiterentwickeln zu können. Als einer der grössten Zuchtbetriebe der Schweiz produziert die Gerber Champignons AG mit ihren 70 Mitarbeitenden ca. 1’200 Tonnen weisse und braune Champignons pro Jahr und beliefert vor allem Grossverteiler, Gemüsehändler und Gastronomiebetriebe. Der heutige Betrieb in Seftigen wurde Mitte der 80er Jahre gebaut und es drängt sich nun nach fast 40 Jahren eine Modernisierung auf. Da ein Umbau und die gleichzeitige Produktion nicht möglich ist, soll ein Neubau realisiert werden. Mit dem Neubau des Produktionswerkes soll einer der mordernsten Bio-Champignons-Zuchtbetriebe von Europa realisiert werden. Brönnimann Spezial-Tiefbau AG würde nach der Inbetriebnahme des Neubaus die alte Produktionshalle übernehmen und dort Lagerfläche und Betriebswerkstatt erweitern. Fahrtenprognosen für LKW und Personenwagenverkehr gehen nach Inbetriebnahme der Produktionshalle von rund 50 Mehrfahrten/Werktag aus, d.h. eine Steigerung von heute rund 400 Fahrten auf 450 Fahrten pro Werktag (Annahme: keine Veränderungen bei den anderen Betrieben).

Am 4. Juli 2022 fand ein Informationsanlass statt. Anschliessend wurden im nachgelagerten Mitwirkungsverfahren Eingaben zum Projekt gemacht werden, welche im Mitwirkungsbericht festgehalten wurden. Die definitive Umzonung wird dereinst an einer Gemeindeversammlung entschieden.

Mitwirkungsanlass vom 4. Juli 2022